Login

03.10.2018: Umfrage zufolge sollen Verpackungen im Online-Handel vor allem sicher und umweltverträglich sein

03.10.2018 00:00:00
Versandhändler und Online-Shopper wollen Verpackungen, die einen sicheren Transport gewährleisten, umweltverträglich sind und Informationen liefern. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse aus einer aktuellen repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid im Auftrag des deutschen Verbandes der Wellpappenindustrie (VDW) durchgeführt hat.

„Versandhändler wissen um die Bedeutung der Verpackung“, sagte Krieg in einem Vortrag auf der Fachpack in Nürnberg. „Drei Viertel der von uns Befragten schreiben ihr eine große Rolle zu.“ Auf die Frage „Wie wichtig ist die Versandverpackung für Ihren Geschäftserfolg?“ antworteten Krieg zufolge 34 Prozent mit „wichtig“ und sogar 40 Prozent mit „sehr wichtig“. Aus Sicht des Umfrageexperten ist das ein unerwartet klares Votum. Unter Berücksichtigung des großen Leistungsspektrums von Versandverpackungen sind die hohen Werte indes leicht nachzuvollziehen. Zwar dienen die Verpackungen, die in den meisten Fällen aus Wellpappe sind, primär dem Schutz der transportierten Ware. Die schützende Hülle ist zugleich aber auch die Visitenkarte des Online-Shops und damit ein wichtiges Instrument für die Kommunikation mit dem Verbraucher.

Der Produktschutz und Umweltfreundlichkeit stehen ganz oben auf dem Wunschzettel.
95 Prozent der Verbraucher und 98 Prozent der Online-Händler erwarten von Versandverpackungen vor allem, dass sie stabil sind und die Waren auf ihrem Weg bis zur Haustür optimal schützen. „Der Schutz der Ware hat absolute Priorität“, sagt Krieg. Auf ähnlich hohe Werte kommen die Umweltaspekte der Verpackung. 93 Prozent der Verbraucher erwarten eine gute Recyclingfähigkeit, 89 Prozent wollen, dass die Verpackung einfach zu entsorgen ist. Die ökologischen Eigenschaften haben auch bei den Händlern große Bedeutung: 78 Prozent der Befragten halten es für wichtig oder sehr wichtig, dass die Verpackung gut zu recyceln ist.

„Beim Thema Entsorgung haben wir bei den Verbrauchern etwas genauer nachgefragt und interessante Ergebnisse erhalten“, so Krieg weiter. „Fast drei Viertel der Befragten wollen die gebrauchte Versandverpackung nach dem Auspacken platzsparend in der Recyclingtonne unterbringen können. Und sie erwarten, dass sie nur aus einem Material besteht.“ Die Erkenntnis, dass Wellpappenverpackungen flach zusammengelegt werden sollten, um wertvollen Raum bei der Entsorgung zu sparen, ist offenbar in vielen Köpfen bereits verankert.

Verpackungen aus Zellstoff werden gute Recyclingeigenschaften zugeschrieben
Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Vermeidung von Plastikmüll und Kunststoffverpackungen sind sich Online-Shopper der ökologischen Vorteile von Verpackungen aus Zellstoff sehr wohl bewusst. „Im Vergleich mit anderen Verpackungsmaterialien wie etwa Luftpolster- oder Kunststofffolie kann Wellpappe mit seiner Recyclingfähigkeit punkten“, sagt Krieg. „81 Prozent bescheinigen ihr gute Recyclingeigenschaften – andere Materialien erreichen diese Werte bei weitem nicht.“ In diesem Zusammenhang stellt der Meinungsforscher heraus: „Die Versandhändler kennen die Prioritäten ihrer Kunden sehr gut. Neun von zehn gehen davon aus, dass für Online-Shopper die Fragen der einfachen Entsorgung und Recyclingfähigkeit wichtig sind.“

(Quelle: Verband der Wellpappenindustrie VDW)